Diskussion über Gayromeo / Planetromeo
Bitte melde dich mit deinem Benutzernamen und Kennwort an oder registriere dich, indem du auf "Anmelden" klickst, falls du noch nicht angemeldet bist!

Neues Forum

Nach unten

Neues Forum

Beitrag  Tesla am So 9 Dez 2012 - 1:51

Liebe Leser!

Dieses Forum ist neu! Die Entwicklung auf dem App-Markt und die Tatsache, dass Gayromeo nach sehr(!) langer Zeit nun eine eigene Android-App auf den Markt gebracht hat, ließen es an der Zeit erscheinen, ein eigenes Forum zum Thema "Apps" ins Leben zu rufen.

Aktueller Anlass war eine Diskussion im Gayromeo-Forum/Club einer anderen Android-App für Gayromeo, die ich "RomeoXXXX" nenne.

Es kam die Frage auf, warum es nicht mehr möglich ist, in dieser App eine Suche als Vorlage abzuspeichern. Der Club-Administrator erläuterte dann, dass gespeicherte Suchen aktuell nur noch in der offiziellen PlanetRomeo-App aufrufbar sind. Ebenso ist die Radar-Funktion in der offiziellen App verfügbar, in alternativen Apps jedoch nicht. Hintergrund ist vermutlich, dass Gayromeo eine eigene API (Programmier-Schnittstelle) verwendet, die geheim ist und anderen Entwicklern (zumindest bislang) nicht zugänglich gemacht wird.

Daraufhin keimte die Diskussion auf, ob dies keine illegale Behinderung anderer Mitbewerber im Markt sei. Die Meinungen gingen dabei weit auseinander. Ich war der Ansicht, dass Gayromeo aufgrund seiner marktbeherrschenden Stellung im Segment "Internet-Gay-Kommunikationssysteme" nach dem europäischen (und deutschen) Wettbewerbsrecht die Pflicht hat, auf dem Markt der App-Entwickler (z.B. Android Playstore) allen Teilnehmern gleiche Chancen zum Zugang zu seiner Internet-Kommunikationsplattform zu gewähren. Eine Behinderung bestimmter Teilnehmer durch Verweigerung des Zugangs zu bestimmten APIs bedeutete eine Bevorteilung einer bestimmten App gegenüber anderen, konkurrierenden Apps und damit ein Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht.

Mit dieser Meinung war ich leider völlig allein. Ich bin jedoch nach wie vor der Überzeugung, dass meine Ansicht weder exotisch noch weit hergeholt ist.

Leider war der Club-Administrator, obwohl die App "RomeoXXXX" massiv von den Einschränkungen betroffen ist, völlig anderer Meinung. Er hat die gesamte Diskussion nach sehr kurzer Ankündigung aus seinem Forum gelöscht (er kündigte es als "Aufräumen" an). Leider auch ohne einen Hinweis zu hinterlassen, dass mehrere Seiten Beiträge unterschiedlichster User gelöscht wurden und warum dies geschah. Ich persönlich empfinde dies als üble Zensur. Auch meine Frage im Forum, warum diese Diskussion denn gelöscht wurde und meine Bemerkung, dass ich dies nicht schön finde, wurde von ihm umgehend gelöscht.

Ich erhielt von ihm stattdessen ein kurzes, persönliches Statement zu der Angelegenheit, das ich hier gern zitieren möchte:

[Edit: Das direkte Zitat habe ich gelöscht, da der Autor mir auf sehr unfreundliche Weise mit rechtlichen Konsequenzen gedroht hat, wenn ich sein Statement weiter hier im Original-Wortlaut veröffentliche. Auch wenn ich der Auffassung bin, dass ein direktes Zitieren in diesem Falle keine Persönlichkeitsrechte verletzt, da durch dieses Zitat allenfalls die Sozialsphäre, keinesfalls aber die Privatsphäre betroffen ist, habe ich dennoch keine Lust auf einen kleinkarierten Rechtsstreit wegen dieser Sache. Daher zitiere ich seine Meinung hier nur indirekt mit meinen eigenen Worten. Wie souverän es hingegen ist, dass der betreffende User mich wegen dieser Sache dann auch prompt auf seinem privaten Profil geblockt hat, obwohl ich ihn dort noch niemals angeschrieben habe, mag jeder selbst beurteilen.]

1. RomeoXXXXXAndroid 08. Dec. 2012 - 21:27
Der Club-Administrator schrieb mir, dass er die Löschung der Beiträge zum Anfang der Woche im betreffenden Thread angekündigt hätte und diese Beiträge nichts mit dem Topic, dem Club oder seiner App zu tun gehabt hätten und das Thema komplett ausgeartet sei. Ich solle darüberhinaus nicht diesen Club verwenden, wenn ich eine Plattform bzw. ein Diskussionsforum zur Verbreitung meiner Einstellung gegenüber PlanetRomeo suchte.

Ich antwortete darauf:
2. Tesla 08. Dec. 2012 - 21:42
Ich bin der Meinung, dass es zumindest ne menge mit RomeoXXXX zu tun hat, wenn gayromeo seine eigene app auf kosten anderer (z.b. dein*er) bevorteilt. Ausgelöst wurde die Diskussion ja durch die ausgangsfrage des threads, warum gewisse Funktionen bei RomeoXXXX nicht mehr zur verfügung stehen, aber bei der gr-app noch verfügbar sind. Im Grunde habe ich mich in dem thread nur für DEINE Interessen und die deiner Nutzer eingesetzt! Mir ist es egal. Wenn die gr-app aufgrund dieser wettbewerbsverzerrung eines tages vielleicht deutlich besser sein sollte als deine, steigen die leute eben alle um...

3. Tesla 08. Dec. 2012 - 21:51
Ich habe deine löschankündigung leider nicht gelesen. Das muss extrem kurzfristig gewesen sein, denn ich gucke spätestens alle 2-3 tage rein. Hast du die gelöschten Beiträge noch? Dann stelle ich sie in mein gr-diskussionsforum. Auf Zensur reagiere ich i.d.r. extrem allergisch. :-/

Ich würde die gesamte Diskussion gern hier zitieren und allen Interessierten ermöglichen, hier weiter zu diskutieren. Dies geht aber nur, wenn der Club-Administrator mir die Diskussion schickt - falls er sie vor der Löschung überhaupt gespeichert hat.

In jedem Fall finde ich es schade, dass so rigoros zensiert wird. Leider ist dies keine Ausnahme, sondern der Geist der Zensur greift wie eine Epidemie überall in den angeblich "freien" Medien um sich: Was zu kritisch ist oder politisch nicht zur eigenen Meinung passt, wird einfach rigoros zensiert. Ich erlebte das gerade, als ich einen kritischen Kommentar zur Auseinandersetzung zwischen Israel und der Hamas im Internet-Forum der Zeitschrift "Die Zeit" geschrieben habe. Er war schneller gelöscht, als ich gucken konnte. Nach langer Diskussion wurde er dann weitgehend wieder freigeschaltet, was auch ein Eingeständnis der Zeitschrift "Die Zeit" ist, dass dort unrechtmäßig zensiert wurde. Aber dies ist jetzt etwas "Off-Topic" ;-).

Das grundgesetzlich verbriefte Recht auf freie Meinungsäußerung wird allenthalben in Deutschland mit beiden Füßen getreten. Und das in beängstigend zunehmenden Maße! Auch weil die meisten Bürger fälschlicherweise glauben, dass die Grundrechte des Grundgesetzes, die in Artikel 1-19 definiert sind, nur für die Beziehung zwischen Staat und Bürger gelten und nicht unter den Bürgern selbst (http://www.e-recht24.de/forum/6973-forum-zensur-unerwuenschte-kritik.html). Dies ist auch der Grund, warum ich darauf so detailliert eingehe. Ich finde es wichtig, die Haltungen unterschiedlicher Personen zum Thema "Löschung von Userbeiträgen" darzustellen und auch die Tatsache, dass die Grundeinstellung zum Thema "Meinungsfreiheit" einem starken Verfall unterliegt. Sie wird allenthalben überwiegend wirtschaftlichen Interessen geopfert. Deshalb reagiere ich mittlerweile so extrem allergisch darauf. Ich will hier bei uns nicht irgendwann eine zweite DDR haben, wo man sich aus Angst vor juristischen Repressalien genau überlegen muss, was man überhaupt noch öffentlich sagen darf! Ich möchte mir nicht jedesmal überlegen müssen, wem ich vielleicht unangenehm auffalle, wenn ich etwas bestimmtes sage oder wenn ich nur die Löschung meiner Beiträge öffentlich kritisiere, wie hier geschehen.

Eines kann ich allen, die hier im Forum schreiben, aber garantieren: HIER WIRD NICHT ZENSIERT! (Solange die Beiträge nicht strafrechtlich relevant sind)

Was in vielen "seriösen" Medien schon lange nicht mehr gilt, hier gilt es noch in jedem Falle (und man muss es heutzutage in Deutschland leider groß schreiben):

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, Artikel 5:

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.


Und das gilt nicht nur - wie manche Glauben - im Verkehr zwischen Bürger und Staat, sondern an jeder Stelle in diesem Land. Es gibt keine rechtsfreien Räume, in denen das Grundgesetz abgeschaltet ist!


Zuletzt von Tesla am Mi 20 Feb 2013 - 18:36 bearbeitet; insgesamt 21-mal bearbeitet
avatar
Tesla
Admin

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 25.10.10
Ort : Hannover

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Neues Forum

Beitrag  Tesla am So 9 Dez 2012 - 18:35

Damit meine Meinung hier nicht so alleine steht, will ich Die Meinung des Club-Administrators zu dem von mir kritisierten Löschvorgang gerne noch kundtun. Er meint dazu:

[Edit: Das direkte Zitat habe ich gelöscht, da der Autor mir mit rechtlichen Konsequenzen gedroht hat, wenn ich sein Statement weiter hier im Original-Wortlaut veröffentliche. Auch wenn ich der Auffassung bin, dass ein direktes Zitieren in diesem Falle keine Persönlichkeitsrechte verletzt, habe ich keine Lust auf einen nutzlosen Rechtsstreit wegen dieser Sache. Daher zitiere ich seine Meinung hier nur indirekt mit meinen eigenen Worten.]

Der Club-Administrator schreibt, dass er die Löschung der Beiträge nicht als Zensur sähe und jeder User gerne alles gegen RomeoXXXX sagen könne, was er wolle. Es wäre bei dem betreffenden Thread jedoch nur noch um PlanetRoneo selbst gegangen und dies wäre definitiv OffTopic. Da es jedoch keine technische Möglichkeit seitens PlanetRomeo gäbe, einen Thread zu schließen bzw. zu "forken", bliebe nur die Möglichgkeit, ihn komplett oder in Teilen zu löschen.

Weiterhin sei die Firmenpolitik von PlanetRomeo deren eigene Sache und ebenso die Frage, ob und wie sie ihre eigene App bzw. ihre Webseite mit Funktionen ausstatteten. Ebenso sei die bereits vor langem getroffene Entscheidung, seine App nicht aktiv zu unterstützen, Sache von PlanetRomeo.
worauf ich geantwortet habe:
Also dann muss ich das wirklich überlesen haben. Ich hatte mich nämlich vor einigen Tagen noch gewundert, dass du bisher zu der ganzen Diskussion gar nichts gesagt hast. Ich habe von dir dazu bewusst nichts wahrgenommen. Dabei habe ich eigentlich alle Beiträge sehr penibel gelesen.

Also für mich ist jede Löschung von Diskussionsbeiträgen eine Zensur. Der Grund ist für mich dabei erstmal zweitrangig. Die User schreiben ihre Beiträge ja nicht, damit sie hinterher gelöscht werden, weshalb man ihre Zustimmung grundsätzlich auch nicht voraussetzen kann. Besonders hätte ich mir keine kommentarlose Löschung gewünscht, sondern eine begründete! Auch dass du meine Frage zur Löschung gleich wieder gelöscht hast, fand ich, gelinde gesagt, sehr unglücklich.

Und selbst wenn die Sache off topic war, so wurde doch keiner gezwungen, diesen Thread zu lesen! Es hätte also niemanden behindert oder gestört, wenn du ihn einfach hättest stehen oder laufen lassen. Insbesondere da die Diskussion von allein Beteiligten weitgehend konstruktiv geführt wurde und keinesfalls entgleist ist.

Und das trifft alles auch dann zu, wenn man der Meinung ist, dass die Diskussion nichts mit RomeoXXXX zu tun hatte. Ich bin da anderer Meinung, wie ich schon begündet habe. Darüberhinaus bin ich - wie zu lesen war - wegen der marktbeherrschenden Stellung von Planetromeo in seinem Marktsegment auch nicht der Meinung, dass es Gayromeos eigenes Bier ist, wenn sie andere Produkte im Markt benachteiligen. Dass du dieser Meinung bist, obwohl du einer der Leidtragenden in dieser Angelegenheit bist, erstaunt mich umso mehr!
avatar
Tesla
Admin

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 25.10.10
Ort : Hannover

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten