Diskussion über Gayromeo / Planetromeo
Bitte melde dich mit deinem Benutzernamen und Kennwort an oder registriere dich, indem du auf "Anmelden" klickst, falls du noch nicht angemeldet bist!

Viel Geld für wenig Service?

Nach unten

Viel Geld für wenig Service?

Beitrag  Tesla am Do 24 März 2011 - 17:23

Liebe Mitleser,

wenn ich mir in diesem Forum das Störungsprotokoll der letzten Monate ansehe, kann einem schwindlig werden. Störungen über Störungen. Fast täglich geht über lange Zeiträume fast nichts richtig. Das Öffnen von Profilen dauert ewig oder wird mit Fehlermeldungen quittiert. Das Öffnen und Versenden von Nachrichten dauert minutenlang und man weiß nicht, ob die Nachricht überhaupt versandt wurde.

Insgesamt ist der technische Zustand von Gayromeo als katastrophal zu bezeichnen. Ich frage mich ernsthaft, wie die Betreiber von Gayromeo unter diesen Bedingungen auf die Idee kamen, vor einigen Monaten auch noch die Preise zu erhöhen.

Ich muss ehrlich sagen: Wenn ich für dieses System monatlich auch noch Geld bezahlen müsste und dann eine so miese Verfügbarkeit hätte, würde ich mich täglich grün und vor allem BLAU ärgern! Wie man für so ein fehlerbehaftetes System überhaupt Geld verlangen kann, bleibt für mich rätselhaft. Wenn Gayromeo ganz neu und noch in den Kinderschuhen wäre, sähe dies anders aus. Aber Gayromeo ist mittlerweile viele Jahre alt und sollte aus den Kinderkrankheiten längst raus sein. Stattdessen wird es subjektiv aber immer schlimmer.

Leider ist die Informationspolitik von Gayromeo ebenfalls rudimentär bis katastrophal. Die vielen technischen Probleme und ihre Ursachen werden den Usern einfach verschwiegen. Soweit mir bekannt ist, wird Gayromeo mit PHP auf einer MySQL Datenbank betrieben. Warum dies? Weil beides kostenlos ist. Kstenlos ist ja schön, aber nicht für ein professionelles / kommerzielles System mit zigtausend Usern!!! Denn kostenlos heißt bei MySQL leider auch "Nur für kleinere Projekte geeignet". Für ein derartiges Großprojekt ist MySQL völlig ungeeignet. Offenbar vertraut man aber wider besseres Wissen seit Jahren weiterhin darauf und versucht mangelnde Leistung bei der Datenbank durch ein auf zig Rechner verteiltes Datenbanksystem zu kompensieren. Das geht aber nicht, denn ab einer gewissen Zahl von Rechnern wird das System eher langsamer und vor allem fehleranfälliger. Dieser Punkt ist bei GR offensichtlich längst überschritten. Statt aber endlich mal etwas Geld in die Hand zu nehmen und in eine anständige Datenbank zu investieren, murkelt man weiter so vor sich hin und mutet den zahlenden Usern untragbare Zustände zu! Zusätzlich stellt man einen "Produktmanager" ein, statt das Geld für fähige Software-Entwickler auszugeben. Ein gutes Produkt spricht für sich selbst und braucht keinen Manager! Vor dem Hintergrund nicht ganz unerheblicher Monatsbeiträge eine für mich nicht nachvollziehbare Firmenpolitik.

Gruß, Volker
avatar
Tesla
Admin

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 25.10.10
Ort : Hannover

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten