Diskussion über Gayromeo / Planetromeo
Bitte melde dich mit deinem Benutzernamen und Kennwort an oder registriere dich, indem du auf "Anmelden" klickst, falls du noch nicht angemeldet bist!

Braucht GR einen Produktmanager?!

Nach unten

Braucht GR einen Produktmanager?!

Beitrag  Tesla am Mi 12 Jan 2011 - 15:55

Es gibt eigentlich immer wieder was zu sagen. Schade nur, dass ich der einzige bin. Aber entmutigen lasse ich mich nicht ;-). Immerhin weiß ich, dass hier einige mitlesen...

Gayromeo sucht nun einen Produktmanager für die Tochterfirma in Berlin, die die GR-Software - also das Internetportal - entwickelt. Soweit ich weiß, ist die Software ein PHP-Script, das auf einer MySQL-Datenbank arbeitet. Deshalb ist auch alles so hakelig und störungsbehaftet. Beide Produkte sind nicht für eine derart große Aufgabe gedacht und geeignet, aber eben kostenfrei. Warum man nicht mal in ein kostenpflichtiges, aber leistungsfähigeres System investiert, bleibt wohl ewig ein Geheimnis der Betreiber.

Ewig ein Geheimnis bleibt wohl auch, warum man extra eine unabhängige Tochterfirma unter anderem Namen gründet, um die Software in Berlin zu entwickeln. Liegt es daran, dass man weitere Softwareprodukte nicht unter dem Namen "Planetromeo" vermarkten möchte? Und wenn ja, warum eigentlich nicht?

Verglichen mit anderen, vergleichbar großen (und meist ebenfalls kostenfreien) Internet-Portalen, ist Gayromeo nicht gerade besonders fehler- bzw. störungsfrei im Betrieb. Es hakt dort schon beachtlich oft, was sicher mit der oben angesprochenen Plattform zusammenhängt. Wieso man für die Entwicklung aber eine eigene Firma und gar einen eigenen Produktmanager benötigt, wird wohl auch eines der vielen Geheimnisse bleiben, die Gayromeo vor seinen Nutzern hütet. Mir persönlich kommt die ganze Struktur ziemlich aufgeblasen vor. Es gibt Unternehmen, da wird ein Produkt wie die Gayromeo-Software innerhalb eines Büros mit 3 oder 4 Leuten entwickelt. Ohne Produktmanager und aufwändige Organisation. Und meist funktioniert es dann auch besser. "Lean Production" ist hier das Stichwort.

Denn mal ehrlich: So viel hat sich äußerlich seit der ersten Version der Gayromeo-Software vor 5-7 Jahren nicht verändert. Mir kommt vieles daher überstrukturiert und -organisiert vor. Und daher vermutlich auch überteuert, weil immer mehr Leute an einem relativ simplen Produkt Geld verdienen wollen. Und wenn man sich die Tätigkeitsbeschreibung des "Produktmanagers" so anschaut, dann hätte dieser in meinen Augen eher den Namen "Personalmanager" verdient. Das weist für mich auf personelle bzw. kommunikative Probleme im Unternehmen hin, bei denen wohl eher ein Unternehmensberater gefragt wäre.

Traurig ist, dass man solche Spekulationen anstellen muss, weil es von Seiten der Betreiber leider schon lange keinerlei Informationen mehr über Interna gibt. Ein Punkt, den ich immer wieder kritisiert habe: Mangelnde Transparenz im Unternehmen Gayromeo!

Gruß, Volker
avatar
Tesla
Admin

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 25.10.10
Ort : Hannover

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten